Katze "Näschen"

Katze „Näschen“

hat ein neues Zuhause. Eigentlich paßt der Name gar nicht zu der Mieze. Wir haben sie im Sommer/Herbst 2017 in Grefenmoor im Maisfeld mit ihren zwei Katzenbabies eingefangen. Dabei hat sie sich am Näschen verletzt. Wir dachten zuerst es ist ein Fleck, der zu ihrer persönlichen Note gehört. Aber dem war nicht so, aber ihren Namen armes“ Näschen“ hatte sie weg und sie hört auch darauf.
Die Katzenkinder sind inzwischen vermittelt, nur das Muttertier weilt noch bei uns auf der Pflegestelle. Sie war zuerst auch sehr scheu und mißtrauisch. Das hat sich inzwischen geändert, allerdings ist es bei Fremden anfangs immer noch so, es braucht etwas Geduld. Wie alt sie ist wissen wir nicht. Da sie sehr verspielt, ist nehmen wir an, daß sie noch eine junge Katze ist. Sie hat sich gut heraus gemacht, futtert für ihr Leben gern und saust auch gern durch den Garten mit den anderen Pflegekatzen. Natürlich ist sie kastriert usw.,allerdings noch nicht geimpft.