Schlagwort-Archive: frontpage

Eine kleine Erfolgsgeschichte

Gegen Ende Januar 2019 wurden wir um Hilfe gebeten. Einem Katzenbesitzer aus Nottensdorf, dem wir vor einiger Zeit zwei Katzen vermittelt hatten, ist eine fremde Katze zugelaufen. Sie schien sich schon einige Zeit dort aufzuhalten. Noch eine Mieze sei ihm zu viel meinte er, und wir holten die Katze zu uns. Wie wir feststellten konnten war es ein gut genährter, etwas ramponierter, kastrierter Kater. Er war ganz lieb und schien sich offensichtlich gut durch geschlagen zu haben. So ganz jung war er auch nicht mehr. Zu unserer Freude war er gechipt, registriert und schon als vermißt gemeldet.
Über Tasso konnten wir mit dem Besitzer in Jork Kontakt auf nehmen, der dann auch prompt kam um seinen Ausreißer abzuholen. Er war schon seit August 2018 abgängig.
Wie der Kater von Jork nach Nottensdorf gekommen ist, bleibt wohl sein Geheimnis, Möglichkeiten gibt es ja viele. Egal, durch die Kennzeichnung und Registrierung gab es ein Happyend. Wir können nur jedem Tierfreund darauf hinweisen, sein Tier vom Tierarzt chippen zu lassen und bei Tasso zu melden.

Please follow and like us:

Die Igelbabys sagen HERZLICHEN DANK

Dank Ihrer Geld- und Sachspenden,  sind aus den kleinen Igelbabys nun stattliche Igeljünglinge geworden.

Viele Igelbabys waren sehr krank und unterernährt. Wir konnten durch Ihre Geld- sowie Sachspenden

vielen Igelbabys helfen; es waren 28 Igelbabys. Zwei waren leider zu schwach und zu schwer verletzt, wir konnten ihnen nicht mehr helfen.

 Alle Igelbabys sind tierärztlich versorgt worden, einige konnten, da diese schön an Gewicht zugelegt haben, ( 750-850 gr.)

wieder in die freie Natur entlassen werden.  Die kranken werden nun noch weiter von uns und den Pflegestellen

betreut. Vielen Dank auch, an unsere lieben Pflegestellen Mareike und Nadine, sowie an Herrn Stelling, die alle immer sehr besorgt um unsere Igel waren.

Auf diesem Wege möchten wir uns ganz    HERZLICH bei Ihnen bedanken und wünschen Ihnen eine

FROHE BESINNLICHE WEIHNACHTSZEIT SOWIE EINE GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR.

Ihre Tierhilfe Stade e.V.

Monika Severing

Please follow and like us:

Was ist aus dem Fundkater Dirty Harry geworden?

Update: Kater Dirty  haben wir heute einschläfern lassen. Es tut uns sehr leid. Er war so dankbar weil wir ihm geholfen haben.
Er blühte auf wie eine Blume und hatte sich prima erholt. Aber die Entbehrungen haben ihm wohl mehr zugesetzt als wir es annahmen. Wer weiß wie lange er ohne Betreuung herum irrte.

Einen Trost haben wir, er hat ca. 10 Monate Liebe und Fürsorge genießen können.

Anfang April 2018 haben wir einen total “abgewrackten” Kater aufgenommen, der apathisch an der B 495 saß. Er war ziemlich verdreckt, unterernährt, also in einem erbarmungswürdigen Zustand. Er hatte sich offensichtlich aufgegeben. Wir haben ihn erst mal versorgt und sind bald mit ihm zum Tierarzt gefahren. Es wurde Katzenschnupfen festgestellt, Flöhe, Haarlinge, Würmer, usw., was man sich so als herrenlosen Kater so einfängt. Wir nannten ihn Dirty Harry. Er war erstaunlicher weise kastriert und zahm, wahrscheinlich hatte er mal ein Zuhause gehabt. Der Fundkater wurde gebadet, medizinisch versorgt usw. Außerdem haben wir ihn in das Mittwoch Journal, unter der Rubrik “Ein Herz für Tiere” veröffentlicht. Die Reaktion einiger Leser war sehr gut und wir haben uns für einen Katzenfreund entschieden, der seinen Kater nach etlichen Jahren verloren hatte. Er hat uns, bzw. den Kater ein paar mal besucht und wollte ihn nach seinem Urlaub zu sich nehmen. Leider (oder auch nicht) hatte er sich nicht mehr gemeldet. Unser Kater Dirty Harry war bald kein Schmutzfink mehr, er blühte auf. Sein braunes, schütteres Fell wurde wieder schwarz und glänzend. Sein weißes Fell wieder weiß. Er futtert bis er fast platzte, so nach seiner Urangst, wer weiß wann es wieder was leckeres zu futtern gibt. Inzwischen wurde er immer zutraulicher und selbstbewußter, er war in unserer Tierschar recht verträglich, lies sich aber auch nicht alles gefallen. Ein stattlicher Nachbarskater, der sich bei uns eine extra Futterstelle “eingerichtet” hatte, verwies er vom Grundstück. Wir haben ihn hier nicht mehr gesehen. Ein paar Probleme sind geblieben, Fressen ist sein Liebstes, was man ihm auch ansieht, sein Katzenschnupfen ist fast weg, aber er muß täglich 1 x ein Herzmedikament nehmen, doch er schluckt es ganz geduldig. Er ist so liebevoll und dankbar, fast wir ein liebenswerter Mensch. Anfangs haben wir in ihn nur so eine Art “Ladenhüter”gesehen, da in der Zwischenzeit, wenn wir Katzenfreunde hier bei uns als Interessenten für unsere Schützlinge hatten, er fast keine Beachtung fand, er ist ja auch nicht mehr der Jüngste. So mancher Besucher ahnte gar nicht, was sie für einen netten, tierischen Hausgenossen verschmäht haben. Jetzt bleibt er bei uns, wir wissen es jedenfalls zu schätzen. Er müßte nur einen neuen Namen bekommen, “Dirty Harry” paßt nicht mehr zu ihm.

Please follow and like us:

SPENDENAUFRUF – FÜR EINE DROHNE DIE LEBEN RETTET

Stader Tageblatt , Ausgabe 17. Mai 2018
Tageblatt_Drohne_Kitz

Nachfolgend zwei Links von Vereinen, die schon sehr erfolgreich mit der Drohnentechnik arbeiten und die dies auf ihrer Homepage gut darstellen:

www.kitzrettung-rheingau-taunus.de

www.rehkitzrettung.ch

Wir sind für jede Spende sehr dankbar, auch kleine Beträge sind willkommen. Jeder Euro zählt und kann zukünftig viel Leid verhindern.

Spenden gerne an das angegebene Spendenkonto:
IBAN DE79 241 51116 0000 802 843
oder per PayPal

mit dem Vermerk „Drohne“ oder „Kitzrettung“

Gerne stellen wir Ihnen auch eine Spendenquittung aus.

Aber nicht nur finanzielle Hilfe wird gesucht:
Auch Drohnen-Pilotinnen und Piloten, die Erfahrung oder ein gutes technisches Verständnis haben und Lust und Zeit aufbringen können zwischen Anfang Mai und Anfang Juli mitzuhelfen, können sich gerne unter 0172-4309846 melden oder bei der Tierhilfe, Kontakt:
Telefon: 0152 533 88068
E-Mail: kontakt@tsv-tierhilfe-stade.de

Wir versuchen ein Netzwerk aufzubauen, dass über eine WhatsApp-Gruppe und Facebook Landwirte, Jäger und freiwillige Helfer verbindet, so dass wir schnell reagieren können und Leute erreichen, die auch beim Sichern der Kitze helfen können. Auch hierfür gerne melden.

Ich hoffe, dass sich viele Tier- und Technikfreunde angesprochen fühlen. Vielleicht kennen Sie auch Jemanden, der Jemand kennt. Z.B. von der freiwilligen Feuerwehr, Modellbau-Piloten, Studenten oder Rentner, die eine sinnvolle Beschäftigung suchen.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Interesse und für Ihre Unterstützung.

Please follow and like us: